Loading
  • Mo - Fr 08:00 - 20:00 Uhr | Sa 08:00 - 14:00 Uhr
0151 23080030 09275 9168681
Speichersdorf Unterer Markt 8

Fragen

Fragen und Antworten

1. Warum sollten Photovoltaik-Anlagen von einer Fachfirma gereinigt werden?

1. Warum sollten Photovoltaik-Anlagen von einer Fachfirma gereinigt werden?
Durch unprofessionelle Reinigungsmethoden richtet man oftmals mehr Schaden an als es Nutzen bringt.

Mit den falschen Reinigungsmitteln kann Glaskorrosion entstehen, oder sie verschmieren lediglich den Dreck bei der Reinigung auf den Modulen…

Dadurch kann letztendlich noch weniger Sonnenlicht auf die Solarmodule treffen. Im schlechtesten Fall können Sie auch die Glasoberfläche zerkratzen und irreparable Schäden anrichten.

Neben möglichen Leistungseinbußen kann eine selbstständige Reinigung Ihrer Photovoltaik- oder Solaranlage aber auch eine Gefahr für Leib und Leben bedeuten. Immerhin handelt es sich um Dacharbeiten mit Wasser, bei denen man leicht in Berührung mit stromleitenden Teilen kommen kann. Eine mangelhafte Sicherung kann also fatale Folgen haben.

Schließlich gilt es noch zu bedenken, dass bei möglicherweise auftretenden Problemen mit der Solaranlage oftmals der Garantieanspruch beim Hersteller erlischt, wenn man selbstständig und unprofessionell gereinigt hat.

Setzen Sie bei der Photovoltaikreinigung also unbedingt auf einen Profi. Damit vermeiden Sie Gefahren für sich selbst und den Garantieanspruch Ihrer Anlage und können effektiv Ihren Solarertrag steigern.


2. Warum brauchen Photovoltaik-Anlagen Reinigung und Pflege?

Der Wirkungsgrad von Solarmodulen wird durch Staub, Abgase, Luftverschmutzungen und Vogelkot reduziert.
Das Regen oder Schnee die Solarmodule reinigt lässt sich nur bedingt bestätigen.

Solarmodule sind in der obersten Schicht mit Glas beschichtet oder unbeschichtet.
Bei jedem Dachfenster, Auto oder Wintergarten kann man beobachten dass auch der vorhandene Selbstreinigungsprozess nicht richtig funktioniert.

Auch bei beschichteten Modulen oder Gläsern funktioniert dieses ebenfalls nur bedingt.
In der Nähe von Biogasanlagen und Landwirtschaftlichen Betrieben bildet sich eine schwarze, fettige Schicht aus Futtermittelstäuben, Stallausdunstungen bzw. Ammoniakdämpfe.

Aus der Nichtreinigung von Anlagen erfolgt nicht nur eine Reduktion des Wirkungsgrades (niedrige Energieausbeute und Rendite) sondern auch die Lebensdauer wird eingeschränkt.

Nur mit einer sauberen Anlage können Sie den meisten Ertrag erzielen.

In den ersten 1 – 2 Jahren fällt die Nichtreinigung wahrscheinlich weniger auf.
Bei verschmutzen Anlagen kommt es zu chemischen Reaktionen auf Grund des Schmutzes, diese haben zur Folge, das weitere Verschmutzungen aufgebaut werden.

Wird dieser Vorgang nicht gestoppt, resultiert daraus eine nicht mehr rückgängig zu machende Beschädigung der Anlage.


3. Warum sollte jede Anlage, unahängig vom Verschmutzungsgrad, gereinigt werden?

Ihr Vorteil durch regelmäßige Reinigung und Pflege der Photovoltaik-Anlagen:

  • Ertragssteigerung der Photovoltaik-Anlage
  • Schadenprävention
  • Werterhalt der Photovoltaik-Anlage

Die Reinigung der Module entfernt nicht nur bereits bestehenden Schmutz, sondern erschwert auch die Ablagerung und Ansammlung neuen Schmutzes auf der Anlage.


4. Wie häufig und wann sollte eine Photovoltaikanlage gereinigt werden?

Die Häufigkeit der Reinigung hängt stark von ihrem Standort und den klimatischen Bedingungen in Ihrer Region ab.

Sollten Sie das Pech haben, dass sich ihre Anlage im Einzugsbereich von Zugvögeln oder direkt neben häufig stark befahrenen Bahnanlagen befindet, kann eine Reinigung öfter nötig sein.

Aus Erfahrung können wir sagen, dass es sehr sinnvoll ist, landwirtschaftliche Anwesen jährlich zu reinigen.

Als Faustregel können Sie annehmen:

  1. In ländlichen Regionen dürfte eine einmalige Reinigung pro Jahr genügen.
  2. In Stadtgebieten sollte eine Reinigung alle zwei Jahre ausreichend sein.
  3. Anlagen in Industriegebieten und Regionen mit starker Luftverschmutzung bedürfen einer regelmäßigen Aufmerksamkeit.

5. Wie viel Energie (bzw. Geld) könne Sie durch eine mangelnde Pflege Ihrer PV-Anlage verlieren?

Aktuelle Untersuchungen haben ergeben, dass sich die Energieleistung von Photovoltaik- bzw. thermische Solaranlagen in ein bis zwei Jahren, durch die Ablagerung von Öl, Ruß, Staub und anderem Schmutz, um bis zu 20 % verringert.

Werden Photovoltaikanlagen nicht richtig gepflegt, beginnt schon ab dem 2. Jahr das Wachstum von Algen, Moosen und Flechten! Diese wurzeln so tief, dass sie nach einigen Jahren nur noch mit erheblichem Aufwand und hohen Kosten entfernt werden können!

Bei vielen Anlagen nimmt auch der Wirkungsgrad ab dem 2. Jahr langsam ab. Bereits eine 10%ige Leistungseinbuße summiert sich übers Jahr zu einer stattlichen Summe, wie Sie folgender Tabelle ersehen können.

//www.solarreinigung-bayreuth.de/wp-content/uploads/2017/05/Bildschirmfoto-2017-03-22-um-23.09.07.png

Zur Berechnung der Tabelle wurde die deutsche des Anlagenbaujahrs 2008 zugrunde gelegt (54,53 Ct pro KWh bis 30 KW; 51,87 Ct pro KWh bis 100 KW).


6. Wie reinigt eine Fachfirma Ihre Photovoltaikanlage?

Aus Rücksicht auf unsere Umwelt legen wir großen Wert auf eine schonende Reinigungsmethode.

Unsere Reinigunsgeräte besitzen weiche Spezialborsten, die speziell für die Reinigung von PV-Anlagen hergestellt werden.

Je nach Bedarf verwenden wir rotierende Bürsten für eine intensivere Reinigung. Um ein optimales Reinigungsergebnis zu erzielen, Ihre Photovoltaikanlage zu schonen und gleichzeitig ökologisch zu arbeiten, kommt bei unseren Reinigungsverfahren ausschließlich entmineralisiertes Wasser zum Einsatz.

Damit erzielen wir eine hervorragende Reinigungsleistung, ohne Rückstände auf den Modulen zu hinterlassen, sodass Ihre Materialien und Flächen stets schonend und gründlich gereinigt werden.


7. Was kostet ein Angebot oder eine Reinigung?

Auf Wunsch kommen wir kostenlos bei Ihnen vorbei, und beraten Sie ob eine Reinigung Ihre Anlage nötig ist.

Gerne unterbreiten wir Ihnen gleich vor Ort ein mündliches für Sie unverbindliches Angebot falls eine Reinigung erforderlich ist.

Das Reinigungsangebot ist für Sie natürlich kostenlos.

Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf.


8. Entstehen bei Einsatz eines Hubsteigers zusätzliche Kosten?

Zu unserer Technik gehört ein Hubsteiger mit einer Arbeitshhöhe von 13,30 m. Wenn der Einbauort Ihrer Photovoltaik oder Solarthermieanlage den Einsatz des Steigers erfordert, die mögliche Hubhöhe nicht überschritten wird, entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.

Die Kosten werden auch nicht im Reinigungspreis versteckt. Das ist ein Service den wir unseren Kunden bieten.

Sollte doch ein größerer Hubsteiger notwendig sein, so wird dieser zusätzlich im Angebot ausgewiesen.